Stimmen über die Arbeit der Otto Brenner Stiftung

Barbara Junge, stellvertretende Chefredakteurin taz
Die Zivilgesellschaft in Deutschland und Europa schwankt im Moment doch zwischen Bangen und Entwarnung. Wir wissen einfach nicht, wohin die Reise geht. Recherche, genaue Beobachtung und ein weiter Horizont scheinen mir da eine exzellente Idee zu sein. Die Otto Brenner Stiftung sieht das offenkundig genauso und fördert eben dies als Akteurin der Zivilgesellschaft.
- Barbara Junge, stellvertretende Chefredakteurin taz
Hans-Jürgen Urban, geschäftsführendes Vorstandsmitglied, IG Metall
In einer Zeit, in der Öffentlichkeit und Medien durch Fake News und bewusste Lügen bedroht werden, sind aufklärender Journalismus und kritische Wissenschaft von unschätzbarer Bedeutung. Für beides stehen die von der OBS geförderten Projekte und Studien. Das ist ein großes Verdienst.
- Hans-Jürgen Urban, geschäftsführendes Vorstandsmitglied, IG Metall